Geschafft!

Es ist vollbracht: Ich habe alle meine Zertifikate in der Tasche! Nun darf ich mich offiziell Yoga-Lehrerin nennen und außerdem Schwangere, Mütter mit Babies, Kinder und Teenager unterrichten – und all das auch noch auf einem Stand Up Paddle Board! So ganz habe ich es noch nicht realisiert, aber ich bin schon ein wenig stolz 😊 Seit fünf Wochen bin ich nun auf der wunderschönen Insel Bali, doch jetzt erst stellt sich langsam ein Gefühl von Urlaub ein, das ich gerade am Pool in meiner Unterkunft in Sanur genieße. Das teacher training war eine tolle Erfahrung, ganz besonders aufgrund der Menschen, die ich dort kennen lernen durfte! So unterschiedlich wir alle auch waren, so gut haben wir dennoch miteinander harmoniert. Da traf Hippie auf Fitness-Trainer und jung auf alt. Egal wie chaotisch die Organisation seitens der Schule teilweise auch war, wir haben zu jeder Zeit zusammengehalten und uns gegenseitig unterstützt. Sicherlich haben sich einige Freundschaften fürs Leben entwickelt und ich freue mich, die ein oder andere Yogini ganz bald wieder zu treffen. Im ganzen Kurs hatten wir übrigens nur einen männlichen Mitstreiter, der sich für seine 20 Jahre tapfer geschlagen hat. Alles in allem waren wir die perfekte Gruppe! Danke dafür! 😘

Für mich beginnt hiermit ein neuer Lebensabschnitt und nun heißt es: üben, üben, üben! „It’s all about the practice!“

Auf meinem Weihnachts-Wunschzettel stehen daher eine Menge Bücher über Yoga und seine Geschichte. Kurzzeitig hatte ich mit dem Gedanken gespielt, meine 300 Stunden-Ausbildung gleich hinten dran zu hängen, aber ich denke, wenn ich einmal angefangen habe zu unterrichten und ich mich regelmäßig weiterbilde, kommt die Erfahrung und das Selbstvertrauen von selbst. Ich kann es zumindest kaum erwarten meine erste Kinder-Yoga-Stunde zu geben, darauf freue ich mich ganz besonders!

DSC_0132-2 FB_IMG_1449289021115

DCIM101GOPRO

DCIM101GOPRO